Blue Flower

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Fischer, Frankfurt 2000 Kaufen


Die amerikanische Geisteswissenschftlerin zeigt einen umfassenden Querschnitt des buddhistischen Tantra in der Pala-Zeit (8.-12. Jahrhundert in Indien) und setzt sich mit der herrschenden These auseinander, Tantra sei vor allem ein Initiationsweg für Männer gewesen. Das Ergebnis ihrer Forschung: Frauen nahmen von jeher im tantrischen Buddhismus eine überragende Stellung ein und galten Männern gegenüber als überlegen und besonders verehrungswürdig. Das dauerhafte Betonen der These wird auf Dauer penetrant, weil auch unvollständig, ansonsten ist das Buch sehr gelehrig und mit Genuss zu lesen. Es wird auch sehr deutlich, wie sexuell der frühe buddhistische Tantrismus doch war.